Pressemitteilung vom 03.01.2019


Grand Elysée Hamburg mit neuen Plänen für 2019. Das Fünf-Sterne-Hotel feiert seinen traditionellen Neujahrspunsch

Albert Darboven, Alexandra von Rehlingen, Weihbischof em. Dr. Hans-Jochen Jaschke  und  350 weitere Gaeste folgten am Donnerstag der Einladung von Hotelier Eugen Block zum 9. traditionellen Neujahrspunsch unter´m Vordach des Grand Elysée Hamburg. Bei heiterer Musik vom Chor „Hamburger Klabautermaenner“ und von „Afro Gospel“ tauschten die Gaeste bei Glühwein, Trueffel-Bratwuerstchen
und heißer Suppe interessante Neuigkeiten aus.

In seiner Neujahrsansprache reflektierte Inhaber Eugen Block nochmals die Höhepunkte des vergangenen Jahres, das neben dem Jahrhundertsommer auch ein für ihn ganz besonderes Datum bereithielt, das 50. Block House Jubiläum im September 2018. In einem großen Festzelt wurde der runde Geburtstag ausgelassen mit 600 Gästen gefeiert. In diesem Zusammenhang richtete Eugen Block einen herzlichen Dank an alle Mitarbeiter für ihren unermüdlichen Einsatz über die vielen Jahre. Anlässlich des Jubiläums hatte Galeristin Christa Block vier Künstler eingeladen, eine malerische Bestandsaufnahme“ des Familienunternehmens zu machen, die in der aktuellen Ausstellung „LebensWerke“ in der Galerie im Elysée zu sehen ist. Ein weiterer Höhepunkt für den Unternehmer war die Gründung der Stiftung Block im August, die sich zukünftig unter anderem der Förderung von jungen Menschen im gastronomischen Management sowie der schulischen und beruflichen Bildung in und für Afrika, widmet.

Auch im Grand Elysée Hamburg gab es Grund zur Freude. Das Hotel schloss die Erneuerung von 300 Zimmern, dem Empfang und der Bourbon Street Bar ab, der Festsaal erhielt eine neue Beschallungsanlage. Insgesamt hatte das Hotel seit 2014 rund 21 Millionen Euro investiert. Eugen Block: „Über all die Jahre habe ich mein Grand Elysée Hamburg immer jung gehalten. Für 2019 haben wir bereits weitere Pläne für das Hotel. Der Bau unserer Dachterrasse hat bereits begonnen. Wir freuen uns auf viele schöne Momente -in einem hoffentlich ebenso sonnigen Sommer wie im letzten Jahr- auf unserem neuen Aussichtspunkt über den Dächern Hamburgs. Unseren Gästen und Mitarbeitern wünschen wir in diesem Jahr viele fröhliche Augenblicke.“

v.l. Christina Block, Eugen Block, Christa Block
v.l. Weihbischof Dr. Hans-Jochen Jaschke, Albert Darboven
v.l. Willi Schulz, Marek Erhardt
Wilhelm Wieben
Das Paulsen Gospel Projekt

Photo Credit: Anna-Lena Ehlers

Pressekontakt

Email: cord.schellenberg@schellenberg-kirchberg-pr.de

Tel. +49 (0)40 593 50 500


Ansprechpartner

Cord Schellenberg