Pressemitteilung vom 15.11.2017


Eugen Block. Gründer und Hanseat – sturmfest und erdverwachsen

Es war und ist ein aufregendes, spannendes Leben – gepraegt von Tatendrang und Schaffensfreude. Vor 50 Jahren zog es Eugen Block aus dem Dorf Harkebruegge nach Hamburg. In der Hansestadt oeffnete er sein Tor zur Welt der Gastronomie. Der Macher aus dem Oldenburger Muensterland schuf mit Block House eine namhafte Restaurantkette, das Grand Elysée Hamburg, Deutschlands größtes privat geführtes Fünf-Sterne-Hotel, und noch viel mehr. Das wirtschaftliche Fundament ist seit einem halben Jahrhundert stabil.

Am 15. November 2017 erscheint eine Biografie, die den Werdegang eines Gründers klassischer Schule wiedergibt. Auf 320 Seiten beschreibt das Buch einfühlsam und lebendig Stationen eines außergewöhnlichen Unternehmerlebens, dessen Schlusspunkt noch keineswegs gesetzt ist. Im Gegenteil: Sehr persönlich legt Eugen Block dar, warum es für ihn keinen Ruhestand im herkömmlichen
Sinne geben kann. Dennoch zog und zieht er sich zurück – Zug um Zug, plangemäß. Es ist alles geregelt: Die Firmengruppe bleibt dauerhaft im Familienbesitz; die drei Kinder erben zu gleichen Teilen. Eine finanziell solide ausgestattete Stiftung wird gegründet. Der Titel dieser Biografie ist Programm:
„Eugen Block. Gründer und Hanseat – sturmfest und erdverwachsen.“ Der Charakter seiner niedersächsischen Heimat steht in Kombination mit urhanseatischen Tugenden wie Wagemut, Verlässlichkeit und ehrbares Geschäftsgebaren als Konstante. Autor Jens Meyer-Odewald, der zuvor unter anderem Biografien über Helmut Schmidt, Uwe Seeler, Heidi Kabel und Albert Darboven verfasste, ging Eugen Blocks Leben auf den Grund. Es gab stundenlange Gespräche im Privathaus der Familie Block im Alstertal, Besuche an allen Produktionsstätten der Firma sowie Fahrten nach Harkebrügge und nach Zarrentin in Mecklenburg. Ein abschließender Besuch im Block’schen Ferienhaus an der Geltinger Bucht diente einem Blick in die Zukunft. „Ich lernte Eugen Block als verlässlichen, tiefgründigen, positiven, aber auch humorvollen Menschen kennen“, sagt Meyer-Odewald. Der Unternehmenschef
habe zu seinem Wort gestanden, keinem Thema aus dem Weg zu gehen. Der Rückblick auf vergangene, turbulent verlaufene Jahrzehnte ergibt zudem ein Spiegelbild der deutschen Geschichte. Geboren während des Zweiten Weltkriegs, aufgewachsen in der neuen Bundesrepublik, groß geworden im Wirtschaftswunderland und weiter durchgestartet im vereinten Deutschland, schuf Eugen Block Großes. Im eigenen Hotel feierte er mit seiner Frau ins zweite Jahrtausend hinein. Die Biografie beschreibt detailliert den Aufstieg eines Mannes aus eigener Kraft. Köstliche Episoden, erstaunliche Erlebnisse und wundersame Fügungen gehören dazu. Vorgestellt wird das Buch heute Abend im BLOCKBRÄU an den Landungsbrücken im Hamburger Hafen.

„Eugen Block. Gründer und Hanseat – sturmfest und erdverwachsen.“
Autor: Jens Meyer-Odewald
320 Seiten. 19,00 Euro
ISBN:978-3-95856-016-1

Christa und Eugen Block im Block House am Jungfernstieg in Hamburg

Jens Meyer-Odewald, Autor der Biografie (li.), und Eugen Block

Eugen Block

Pressekontakt


Lademannbogen 127
22339 Hamburg

Tel. +49 (0)40 538 007 - 766
Fax +49 (0)40 538 007 - 141

Ansprechpartner

Christina Schreiner