Pressemitteilung vom 29.02.2016

Aller guten Dinge sind Drei. Mit seinem Restaurant am Thielenplatz bekennt sich Block House einmal mehr zum Gastronomie-Standort Hannover.


Aller guten Dinge sind Drei. Mit seinem Restaurant am Thielenplatz bekennt sich Block House einmal mehr zum Gastronomie-Standort Hannover.

Hannover, den 29. Februar 2016 . Wenn die gastronomischen Erfolgskonzepte der Block Gruppe über die Grenzen Hamburgs hinaus wachsen, dann war und ist Hannover stets erste Wahl. Sei es im Jahr 1972, als das damals dritte Block House in der Schillerstraße an den Start ging oder im Jahr 2012, als nach sieben erfolgreichen Eroeffnungen in der Alstermetropole das Burger-Konzept Jim Block mit seinem 8. Restaurant und ersten Standort außerhalb von Hamburg, einen phaenomenalen Start im Café Kröpcke feierte.

Block House steht für Standorte mit Frequenz und Qualität    
Im Rücken der Niedersächsischen Staatsoper werden ab jetzt zarte Steaks, knackig-frische Salate, ofenfrisches Block House Brot und die original Baked Potato serviert. Nach einer Umbauzeit von neun Monaten öffnet das deutschlandweit 37. Block House Restaurant am Thielenplatz. „Mit dieser Eröffnung geben wir dem Revitalisierungsprozess am Thielenplatz einen weiteren Schub“, betont Clive Patrick Scheibe, Vorstand der Block House Restaurantbetriebe AG. „Vor dem Hintergrund weiterer erfolgreicher Restaurantkonzepte in unmittelbarer Nachbarschaft und den Umgestaltungsplänen für den Thielenplatz/Lavesstraße haben wir die Entscheidung für diesen Standort mit Potenzial vor zwei Jahren ganz bewusst getroffen. Block House steht für Standorte mit Frequenz und Qualität“, so Scheibe selbstbewusst.

Eine Marke mit Wiedererkennungswert und neuen Akzenten    
Mit einem Investitionsvolumen von rund 2,5 Millionen Euro entstand ein Block House der neuen Generation. „Auf den ersten Blick aus der Ferne erkennt der Gast unsere Farben und die Bildsprache unserer Markengastronomie wieder. Nach dem Betreten vermischen sich im neuen Block House die altbekannten Elemente, wie der große Grill, die offene Küche und das prominent platzierte Salatbuffet mit neuen Akzenten“, betont Stephan von Bülow, Vorsitzender der Geschäftsführung der Block Gruppe. „Die bodentiefen Fenster in der halbrunden Fassade ermöglichen einen hohen Lichteinlass und unterstreichen die Großzügigkeit des Gastraums und verleihen dem Thielenplatz aus Blickrichtung der Joachimstraße ein ganz neues Gesicht“, so von Bülow.

Premiere am Thielenplatz: Ein Clubraum für Veranstaltungen und Gruppen
Das neue Block House verfügt über 160 Sitzplätze im Innenraum sowie 60 Terrassenplätze. Im Gegensatz zu den Häusern „Hildesheimer Straße“ und „Ständehausstraße“ verfügt das Block House Thielenplatz zudem über einen abtrennbaren Clubraum für Gruppen mit bis zu 30 Gästen. „Damit tragen wir dem Wunsch vieler Privatgäste und Firmenkunden Rechnung. Zudem können wir zu den großen Messen mit einem Höchstmaß an Flexibilität auf Anfragen nach Räumlichkeiten für Presseanlässe und Lunch-Präsentationen reagieren“, hebt Karsten Boy, Bereichsleiter Block House für Hannover diesen Vorteil hervor.

„Mit dem dritten Block House in Hannover reagieren wir auf die Nachfrage der Hannoveraner nach zarten Steaks und frischen Produkten", merkt Clive Patrick Scheibe stolz an. „Eine starke Marke wie Block House steht für Qualität, Vertrauen und gibt in der heutigen Zeit Orientierung“. „Block House verbindet auf einzigartige Weise unkompliziertes Essen gehen, ausgezeichnete Produktqualität, fröhlichen Service und erlebnisreiche Kommunikation. Wir glauben, dass wir daher seit 1972 so gut in das Lebensgefühl und die herzliche Atmosphäre dieser Stadt passen und freuen uns darauf, die Gäste aus Stadt und Region sowie die internationalen Besucher der Messe- und Kongressstadt im neuen Block House zu begrüßen.“

Das Block House Erfolgskonzept
Mit mehr als sechs Millionen Gästen jährlich und einem Umsatz von 115 Millionen Euro zählt Block House zu den Spitzenreitern der Marken-Gastronomie in Deutschland. Seit seiner Gründung 1968 steht das Unternehmen für außergewöhnliche Fleisch-Kompetenz mit besten, streng kontrollierten Steaks aus dem Meisterbetrieb der hauseigenen Fleischerei sowie für täglich frisch geschnittene Salate, schonend gegarte Baked Potatoes aus Niedersachsen und das Block House Brot nach eigener Rezeptur. Alles wird punktgenau in erstklassiger Qualität für den Gast zubereitet. Zu den Steakmenü-Favoriten zwischen Sylt und München gehören das Rib-Eye Mastercut, 350g, und das Mrs. Rumpsteak, 180g, aus dem jungen, herzhaften Rinderrücken. „Die Verbraucher haben heute einen hohen Anspruch an das, wofür sie ihr Geld ausgeben“, weiß Stephan von Bülow. „Für die Gastronomie bedeutet dies: Die Gäste erwarten kompromisslose Frische, ein authentisches Konzept, perfekte Kernprodukte, dazu eine attraktive Umgebung und hervorragenden Service. Damit trifft die Marken-Gastronomie, wie wir sie im Block House bieten, genau den Zeitgeist.“

Neuer Standort, neues Gästeprofil
„Ich freue mich darauf, mit meiner Mannschaft von 30 gut ausgebildeten Mitarbeitern unseren Gästen einen fröhlichen Service zu bieten“, sagt Sabine Engelke, Gastgeberin im Block House Thielenplatz, zum Start des neuen Restaurants. „Wir werden alles daran setzen, den Hannoveranern auch in diesem Haus unvergessliche Block House Erlebnisse zu bereiten.“ Nachdem Sabine Engelke in 14 Jahren im Block House Ständehausstraße unzähligen Gästen als Gastgeberin ans Herz gewachsen ist, sieht sie ihren neuen Standort als Verpflichtung und Herausforderung zugleich. „Unser Genussversprechen müssen wir als Team jeden Tag neu einlösen und den Vertrauensvorschuss unserer Gäste stets wieder bestätigen. Ein neuer Standort heißt immer auch ein anderes Gästeprofil“ so Engelke.   

Weiter auf Expansionskurs
Die Eröffnung des 37. Block House am Thielenplatz in Hannover ist ein Signal für die weitere Entwicklung des Unternehmens, machte Stephan von Bülow deutlich:
„Block House wächst kontinuierlich aber mit Bedacht. In einigen Wochen werden wir unser zweites Restaurant in München eröffnen. Darüber hinaus prüfen wir ständig neue Standorte.“

Grafik zum Download

Pressekontakt


Lademannbogen 127
22339 Hamburg

Tel. +49 (0)40 538 007 - 766
Fax +49 (0)40 538 007 - 141

Ansprechpartner

Christina Schreiner