Pressemitteilung vom 23.01.2020

Gemeinsame Sache für Afrika


Michael Hoppe und Eugen Block unterstuetzen Schulprojekte in Namibia

Zwei Hamburger, zwei Stiftungen, ein Ziel: den Menschen in Afrika zu besseren Lebensumstaenden verhelfen. 2005 begann Michael Hoppe mit seiner Stiftung steps for children in Namibia sein gemeinnuetziges Engagement. Seit 2019 zaehlt der Hamburger Unternehmer Eugen Block mit seiner Stiftung Block ebenfalls zu den Unterstuetzern der Projekte von steps for children.

Zwei Hamburger, zwei Stiftungen, ein Ziel: den Menschen in Afrika zu besseren Lebensumständen verhelfen. 2005 begann Michael Hoppe mit seiner Stiftung steps for children in Namibia sein gemeinnütziges Engagement.

Seit 2019 zählt der Hamburger Unternehmer Eugen Block mit seiner Stiftung Block ebenfalls zu den Unterstützern der Projekte von steps for children. Dank deren Beitrag konnte der Neubau eines Mehrzweckhauses auf einem Schulgelände in Gobabis begonnen werden. In dem Gebäude soll nach Fertigstellung auch den Eltern der betreuten Kinder ein Angebot zur Verfügung stehen, um lesen und schreiben zu lernen. Den Sozialarbeiterinnen stehen die Räumlichkeiten für Beratungsgespräche
mit Eltern, Erziehungsberechtigten, Kindern und Jugendlichen zur Verfügung.
„Anfang November haben wir den ersten Spatenstich gesetzt. Unser Bestreben ist die planmäßige Fertigstellung des Gebäudes bis Frühjahr 2020, damit wir den Menschen vor Ort so schnell wie möglich helfen können“, berichtet Michael Hoppe. Unternehmer Eugen Block freut sich über die Kooperation: „Die Zusammenarbeit zwischen der Stiftung Block und steps for children ist von gegenseitigem Vertrauen geprägt. Dr. Hoppe ist stets selbst als Bauherr von Kindergärten und Schulen in Namibia tätig und kennt daher die Begebenheiten genau. Die Spenden kommen direkt bei den Schulprojekten vor Ort an – ohne Umwege.“   

Neben der Finanzierung der Grundstücke und der Bestands- und Neubauten, übernimmt die Stiftung Block die laufenden Kosten für Versorgung, Unterhalt und Lehrergehälter der Kooperationsprojekte für 10 Jahre. „Dies ist eine wichtige Stütze, um die Bildungsprojekte zu sichern, bis einkommenserzielende Projekte zur finanziellen Unterstützung auf- und ausgebaut sind“, so Hoppe.    

Erst kürzlich erweiterte die Stiftung Block ihr Engagement um ein Projekt in Rehoboth, südlich der Hauptstadt Windhoek. Unmittelbar neben einer Vorschule von steps for children geriet ein privat geführter Kindergarten in finanzielle Schieflage. 85 Kindern drohte die existenzielle Notlage. „steps for children entwickelt und betreibt die Projekte in Namibia eigenständig und mit viel unternehmerischem Feingefühl. Dies entspricht unserem Anspruch nach schneller und unbürokratischer Hilfe. Als wir von der drohenden Schließung des Kindergartens in Rehoboth erfuhren, war uns sofort klar: Hier unterstützen wir!“, so Thomas Naber, Geschäftsführer der Stiftung Block. Die Stiftung Block übernahm die Kosten für den Kauf des Kindergartengebäudes sowie des Grundstückes vom Vorbesitzer durch die Stiftung steps for children und integrierte dieses in ein bereits bestehendes Projekt von steps for children. Aufgrund des enormen Bildungsbedarfs vor Ort finanzierte die Stiftung Block darüber hinaus ein zusätzliches Nachbargrundstück, auf dem ein Schulgebäude für weitere 50 Kinder errichtet wird.

steps for children
Der ehemalige und promovierte Unternehmer Hoppe gründete 2005 die Stiftung steps for children. Die gemeinnützige Stiftung fördert hilfsbedürftige Kinder und Jugendliche sowie Waisen in Namibia und Simbabwe mit Ernährung und Bildung. Die Stiftung gründet, betreibt und finanziert Kindergärten, Vorschulen, Schüler- Nachmittagsbetreuung und soziale Einrichtungen, um Kindern aus benachteiligten
Gebieten eine Bildungschance und Perspektive zu bieten. Die Stiftung zeichnet sich durch ihre Einkommen erzielende Projekte aus, deren Einkünfte direkt in die Arbeit vor Ort einfließen. Hierzu zählen z.B. der Anbau und Verkauf von Gemüse, Handwerksbetriebe, das Betreiben von Gästehäusern und Mietwohnungen. Die zusätzlichen Arbeitsplätze und wirtschaftliche Stärkung der Gemeinden wirken sich positiv auf Arbeitslosigkeit und Perspektivlosigkeit aus. Michael Hoppe erhielt 2012 die
Goldene Friedenstaube für sein soziales Engagement und ist seit 2016 Träger des Bundesverdienstkreuzes.

Stiftung Block
Die Stiftung Block wurde 2018 vom Hamburger Gastronom und Hotelier Eugen Block gegründet. Sie hat sich zum Ziel gesetzt, die schulische und berufliche Bildung in Afrika sowie die Ausbildung im gastronomischen Management in Deutschland zu fördern. Darüber hinaus setzt sie sich für eine gesündere Ernährung durch Tierschutz und eine Verbesserung der Tiergesundheit ein. Die Stiftung, die stets direkt, unbürokratisch und pragmatisch, agiert, finanziert die Verfolgung ihrer Stiftungszwecke aus der großzügigen Förderung durch die Block Gruppe.

v.l. Dr. Michael Hoppe und Eugen Block

Photo Credit: Anna-Lena Ehlers

Pressekontakt

Email: presse@block-gruppe.de

Tel. +49 (0)40 538007-766


Ansprechpartner

Christina Schreiner