Pressemitteilung vom 31.03.2020


Für seine Kunden bereit: Convenience-Hersteller Block Menü bietet schnelle individuelle Lösungen

Die schnelle zuverlässige Belieferung mit sicheren und qualitativ hochwertigen Menuekomponenten sowie deren unkomplizierte Zubereitung sind in der aktuellen Zeit von hoher Bedeutung. Dies gilt besonders für Betriebe der Gesundheitsbranche mit gestiegener Nachfrage und erhoehten Hygienestandards. Dabei sind neben dem hohen Qualitaetsanspruch auch tailor made, also individuell gefertigte Convenienceprodukte, gefragt.

Der Fokus des Convenience-Herstellers Block Menü liegt auf klassischen Gerichten in traditioneller Zubereitung wie Rinderroulade oder Rindergulasch. Die Produkte der Block Menü sind im Cook & Chill-Verfahren hergestellt. Bei diesem Verfahren werden die warmen Speisenkomponenten auf herkömmliche Weise zubereitet, gegart und dann innerhalb von 30 Minuten auf eine Temperatur von unter 4 Grad Celsius gekühlt - auch als Schnellkühlung bezeichnet. Für jedes Produkt besitzt die Block Menü die beste Behandlung – ob konventionell, Sous-Vide oder Cook & Chill. Die Zubereitung der Speisen folgt hierbei in einem Aromabeutel. Dadurch bleiben Aromen, wichtige Inhaltsstoffe, Vitamine, Mineralien sowie die produkteigene Feuchtigkeit während des Garprozesses erhalten. Zudem sorgt die Verpackung neben einer schnellen, unkomplizierten Zubereitung für einen hohen Hygienestandard.

Die Block Menü bietet für seine Kunden neben einem breiten Angebot von klassisch gekochten Basisprodukten und saisonalen Speisen die Möglichkeit, individuelle Lösungen für Kunden zu entwickeln. Der Auftraggeber kann dabei nach eigenem Belieben an den Rezepturen mitwirken. Die Convenience-Manufaktur achtet konsequent darauf, dass alle Zutaten frisch und die Rezepte gesetzeskonform sind. Die hohe Qualität steht im Vordergrund, daher verzichtet das Unternehmen bereits seit Längerem auf Allergene und Zusatzstoffe. Gleichzeitig weiß das Familienunternehmen mit 40jähriger Gastronomie-Erfahrung um die Bedeutung der Gelingsicherheit, also die einfache und sichere Handhabung für den Anwender. Darüber hinaus berät die Block Menü seine Kunden bei der Erstellung eines kompletten Speiseplans oder bei Fragen zu bestimmten Sonderkostformen.

 „In dieser unsteten Zeit ist es umso wichtiger, einen verlässlichen und kompetenten Partner an seiner Seite zu wissen. Die Block Menü ist in dieser Zeit für seine Kunden da. Wir sind voll lieferfähig und bieten ein umfangreiches Speisenangebot, das auch individuelle Kundenwünsche erfüllt. Was unsere Kunden neben der hohen Qualität wünschen, sind Abwechslung und ein einfaches Handling. Und dafür ist unser Familienunternehmen genau der richtige Partner. Zudem sind unsere Gerichte grammgenau bestellbar, was eine bessere Planungs- und Kalkulationssicherheit für den Kunden schafft“, berichtet Michael Postinett, Geschäftsführer der Block Menü. Bestellungen bei der Block Menü Produkte aus dem regulären Lieferprogramm sind kurzfristig in ca. 48 Stunden lieferbar. Bei tailor made Artikeln liegt die Abnahmemenge bei 300 Kilogramm pro Charge. Pro Jahr gilt eine Mindestabnahme von zehn Chargen. Die Gerichte sind grammgenau bestellbar, was eine bessere Planungs- und Kalkulationssicherheit schafft.     

Block Menü

Der Gastronom Eugen Block gründete die Block Menü 1978 zur Belieferung seiner Block House Restaurants mit einer stetig gleichbleibenden hohen Qualität der Speisen. Qualität und Frische bilden
dabei die Komponenten, aus der die Philosophie der Block Menü gründet. Das Unternehmen beliefert neben den eigenen Betrieben der Block Gruppe etwa 1.400 weitere Gastronomen, Hotels, Großverbraucher und Catering-Unternehmen mit Menükomponenten im In- und Ausland. Alle Komponenten von Block Menü sind klassisch, frisch und in gleichbleibender, hervorragender Qualität
zubereitet.



Block Menü Linseneintopf

Titel_Kalb_Spargel_Kerbel_Pfeffer

Rouladen wicklen

Manuelle_Abfüllung_Mundschutz

Block Menü_Beef Boulette

Photo Credit: Block Menü

Pressekontakt

Email: presse@block-gruppe.de

Tel. +49 (0)40 538007-766


Ansprechpartner

Christina Schreiner